Das Maklerprofil -

worauf Sie achten sollten



 

Woran Sie einen guten und seriösen Makler erkennen


Auf den vorangehenden Seiten habe Sie erfahren, warum Sie mit einem Makler zusammenarbeiten sollten. Nun geht es darum einen guten, seriösen und kompetenten Makler zu erkennen. Ich möchte Ihnen auf dieser Seite ein paar Entscheidungskriterien und Antworten auf wichtige Frage an die Hand geben, um Sie bei der Suche nach dem richtigen Makler unterstützen. 


 

Die Chemie muss stimmen

 

Wenn die zwischenmenschliche Chemie nicht stimmt, dann bringt auch Kompetenz und Fachwissen nichts - denn beim Immobilienverkauf spielt Vertrauen eine entscheidende Rolle. Lernen Sie Ihren Makler in einem ersten Gespräch unverbindlich kennen. Erst am Schluss des Gespräches entscheiden Sie über eine zukünftige Zusammenarbeit.


 

Sie sollten immer im Mittelpunkt stehen

 

Für Sie als Käufer sollte eine genaue Bedarfsanalyse erhoben und daraus ein individueller Suchauftrag erstellt werden. Der Makler sollte Ihnen stets Gehör für Ihre Wünsche und Vorstellungen schenken, sowie Ihre persönlichen Ausschlusskriterien berücksichtigen. Sollten Sie den Eindruck gewinnen, dass der Makler nur an einem schnellen Geschäftsabschluss interessiert ist und Ihnen und Ihren Wünschen keine Aufmerksamkeit schenkt, dann sollten Sie sich einen anderen Makler suchen.

Aber bedenken Sie, auch der Makler braucht Zeit um ihren persönlichen Wohn(T)raum zu finden!


 

Zeit ist ein wichtiger Faktor


Ein guter Makler wird sich Zeit für Sie nehmen und Ihnen eine umfassende Beratung ohne Blick auf die Uhr zuteil werden lassen, denn das Thema Immobilie ist zu komplex, um schnell über das Knie gebrochen zu werden. Auch nach der Kaufvertrags- oder Mietvertrags-Unterzeichnung sollte Ihnen der Makler weiterhin gerne zur Verfügung stehen (z.B.: Immobilienübergabe)

 

 

Gute Marktkenntnisse


Der Makler muss den regionalen Immobilienmarkt kennen und wissen, welche Verkaufspreise oder Mieten für Ihre Immobilien erzielbar sind und welche Entwicklungstrends sich abzeichnen. Er wird Ihnen nicht sofort beim Erstgespräch einen Preis nennen, sondern sich nach der Datenaufnahme und deren Auswertung bei Ihnen melden und die Preisfindung erläutern.

Der Makler kennt sich auch in den örtlichen Gegebenheiten aus und kann Ihnen weitreichende Informationen zu Ihrem künftigen Wohnort geben (Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Einrichtung für Kinder, Sport- und Kulturangebote, Restaurants,...) 

 

 

Der Maklervertrag

 

Ein seriöser Makler arbeitet nur mit schriftlichen Maklerverträgen. Diese regeln die Leistungen und Pflichten der beteiligten Parteien. Ebenso geht aus ihm zweifelsfrei die vereinbarte Courtage und/oder möglichen Kosten hervor. Sie sollen schließlich wissen worauf Sie sich einlassen.

 

 

Der Außenauftritt spiegelt die Qualität wieder

 

Das äußere Erscheinungsbild und der Außenauftritt sind ein ebenfalls ein Indiz für die Qualität des Maklers. Wie ist der Internetauftritt gestaltet und wie informativ ist er, wie sehen die Exposès aus und welche Werbemaßnahmen gibt es?

 

 

Immer vor Ort präsent

 

Ein guter Makler ist bei allen Ortsterminen rechtzeitig vor Ort und bereitet das Besichtigungsobjekt für den Interessenten vor.

 

 

Preisfindung und Courtage 

 

Generell gilt, der Markt macht den Preis und nicht der Makler. Dies wird oft beim Thema Immobilie vergessen, denn auch hier spielen bei der Preisvorstellung des Verkäufers oft Erinnerungen und Emotionen eine entscheidende Rolle. Ein seriöser Makler wird mit Ihnen über das Thema Angebot und Nachfrage sprechen und Sie bei einer realistischen Preisgestaltung beraten.

Es gibt keine vorgeschriebene Höhe für Maklercourtagen bei Kaufimmobilien, meistens kann man jedoch sagen: Maklercourtagen die deutlich unter den ortsüblichen Courtagen liegen, sind fast immer ein Indiz für geringere Leistungen seitens des Maklers. Die Provision für die Vermittlung von Mietswohnungen ist rechtlich festgelegt und beträgt laut §3 Abs.2 WoVermG zwei Nettokaltmieten zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

 

 

Vermögensschaden- und Betriebshaftpflichtversicherung

 

Da es für einen Makler leider keine gesetzliche Pflicht ist versichert zu sein, erkennen Sie einen seriösen Makler auch daran, dass er sowohl gegen Vermögensschäden als auch Unfälle z.B. bei einer Besichtigung versichert ist. Ihre Sicherheit sollte stets oberste Priorität haben! Und falls doch mal etwas schief geht, dann sollte dies nicht Ihr Schaden sein!

 

9


Download
Checkliste "Mein Leistungsversprechen"
Mein Leistungsversprechen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 387.4 KB